Der amerikanische Arzt Edmund Jacobson (1885 - 1976) entwickelte eine äußerst wirkungsvolle und heilsame Methode, die völlig frei von Zwängen, religiösen Einflüssen und Fremdbeeinflussungen bestens geeignet war und ist, Entspannung zu finden, Stress abzubauen und den Energiehaushalt zu schonen.


Heute ist die Progressive Muskelentspannung für alle von unschätzbaren Wert und neben dem Autogenen Training die bekannteste und erfolgreichste Entspannungsmethode.


Da die Progressive Muskelentspannung, auch Progressive Muskelrelaxation oder in Kurzform ganz einfach PMR genannt, jedoch schneller und leichter erlernbar ist, als das Autogene Training, werden die Übenden durch den müheloser und rascher eintretenden Erfolg stärker motiviert.


Alle Übungen der Progressiven (fortschreitenden) Muskelentspannung basieren auf dem einfachen, aber effizienten Prinzip der wechselseitigen An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen in unserem Körper.


Mit jeder Übung wächst die Sensibilität für Spannung in der Willkürmuskulatur, was wiederum ein völlig neues Körpergefühl für Entspannung bis hin zur deutlich spürbaren Wahrnehmung leichtester Restspannungen entwickelt.


Durch ein stetes Wiederholen verankert sich dieser Prozess im Nervensystem und kann vom Übenden in allen Situationen des Lebens abgerufen und als intensive, erholsame und aufbauende Entspannungspause eingesetzt werden.


Ohne weiteres Zutun ist der Organismus dann aber auch fähig, sich selbst in Richtung entspannter Muskulatur zu regulieren.


Nachweislich trägt die Progressive Muskelentspannung im erheblichen Maße zur allgemeinen Entspannung und Erholung von Körper, Geist und Seele bei sowie zur Angst und Stressbewältigung, zur Schlafförderung und zum Schmerzabbau.